Welttag des Buches 23. April 2022

 

 

 

Welttag des Buches, (c) 2016 Börsenverein des deutschen Buchhandels

 

 

 

 

UNESCO-Welttag des Buches

Am 23. April 2022 ist es wieder so weit und deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken.
(Copyright by Gutenbergmuseum, D-Mainz)
Ausserdem

Der 23. April ist auch der Gedenktag für zwei Grössen aus der Weltliteratur:
Am 23. April 1616 starb Miguel de Cervantes in Madrid, William Shakespeare am selben Tag in Stratford-upon-Avon.

 

 CC




UNESCO-Welttag des Buches in der SCHWEIZ

Lieblingsbuch 2022

Buchhändlerinnen und Buchhändler aus der Deutschschweiz wählen das Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels für das Jahr 2022.
Am 21. April 2022 wird das Lieblingsbuch 2022 im Newsletter des Schweizerischen Buchhändler- und Verlegerverbands (SBVV)  bekanntgegeben - rechtzeitig zum Welttag des Buches vom 23. April 2022.


ETH Zürich: Büchertausch zum "Welttag des Buches 2022"












Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

"Der alte Buchdruck und die neuen Medien": Radio

International: Antiquarische Buchmesse New York 2022

Aktuell, Samstag, 7. Januar 2017: Offene Druckwerkstatt