Gilde Gutenberg „on the road“: Beispiel Eisenbibliothek

70 Jahre Stiftung Eisenbibliothek GF im Klostergut Paradies

Mit der Zielsetzung, die genialen Erfindungen von Johannes Gutenberg – die bewegliche Bleiletter und den Buchdruck – den Menschen in unserer hyper modernen IT-Zeit näher zu bringen, führt die Gilde Gutenberg regelmässig Informationsanlässe durch.

Einerseits finden diese in der Satzwerkstatt in der Burg Maur statt, wo sich Einzelpersonen, Erwachsenen-Gruppen und Schulklassen über Gutenberg informieren lassen.

Andererseits aber auch “on the road“ bei Institutionen oder Veranstaltungen, wo wir präsent sind und unsere Botschaft anbringen. Im Jahr 2019 waren wir bereits zweimal unterwegs: Mitte Juni waren wir mit Satz und Spindeldruckpresse an der dreitägigen Gewerbemesse in Hinwil zu Gast und am 23. Juni druckten und informierten wir im Rahmen des 70-Jahr-Jubiläums der Eisenbibliothek im Klostergut Paradies in Schlatt TG.

Als Beispiel ein Stimmungsbild unserer Präsenz in der Eisenbibliothek, wo Gilde-Mitglieder mit Bruno Altherr auf seiner Spindeldruckpresse einen Sonntag lang druckten und das Publikum informierten. Dieser „Sonntag der offenen Tür“ im Rahmen der Jubiläumsaustellung war bezüglich Publikumsaufmarsch ein grosser Erfolg.

Die „Schaffhauser Nachrichten“ berichteten am Tag danach über den gelungenen Anlass und stellten das Bild mit der Spindeldruckpresse in den Mittelpunkt ihrer Berichterstattung.

Gespanntes Publikums-Interesse an der Arbeit von Bruno Altherr an der historischen Spindeldruckpresse.
Copyright "Schaffhauser Nachrichten"

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

"Der alte Buchdruck und die neuen Medien": Radio

International: Antiquarische Buchmesse New York 2022

Aktuell, Samstag, 7. Januar 2017: Offene Druckwerkstatt